Kategorien

Zurück von der Husum Wind 2017

Hanna Jünemann / Mittwoch, der 20. September 2017

Die Husum Wind 2017 ist vorbei und dieses Jahr zeigte sich wie stark der Wind im Norden sein kann – und das nicht nur innerhalb der Branche. Die Fachmesse bildete, mit 15.000 Besuchern und Unternehmen aus 15 Ländern, die Spitzentechnologie, die Vielfalt und die Innovationskraft des deutschsprachigen Marktes und entlang der gesamten Wertschöpfungskette ab. Aktuelle politische und technische Themen wie Ausschreibung, Wartungskonzepte und Repowering standen selbstverständlich auf der Agenda. Neuerungen im Messekonzept gab es auch: Im Rahmen der Sonderschauen Offshore-Windenergie sowie Sektorenkopplung & Netzintegration wurden zukunftsweisende Bereiche in den Fokus gestellt.

Gebündelte Energie

Wir waren mit der ee technik gmbh auf dem Gemeinschaftsstand der WTSH in Halle 3 Stand A11 vertreten und haben unsere neue Kampagne, gebündelte Energie – eine Zusammenarbeit mit EE Planung GmbH und MKH greenergy cert, bei der Sie von gebündeltem Fachwissen aus dem Bereich Netzanschlussplanung, Steuer- und Regelungstechnik, Automatisierung, Begutachtung und Zertifizierung, einem hohen Maß an Professionalität und einer effizienten und unproblematischen Abstimmung profitieren, vorgestellt. Damit wollen auch wir für „Aufwind“ in der Branche sorgen!

Wir hatten die Möglichkeit in unserem Vortrag die Kampagne gebündelte Energie, genauer zu betrachten. Dazu referierten Daniel Schauer, Heiko Lehmann und Hafid M’Khayer gemeinsam in der Lounge der WTSH: “ Wir konnten den Messebesuchern ein genaues Bild über die Kooperation liefern und welche Vorteil man als Kunde daraus zieht.“

 

Unser Gewinnspiel Ein weiteres großes Highlight war unser Gewinnspiel bei dem es die Chance auf eine Fahrt mit einem Tesla Modell S gab. Aber auch die Teilnehmer, denen die Fahrt verwehrt blieb, gingen nicht mit leeren Händen nach Hause: zusätzlich verlosten wir 10 unserer gemütlichen ee technik-lamzacs.

Klönschnack & Sebastian

Der Orkan Sebastian forderte von allen auch eine gewisse Flexibiltät – am Mittwochnachmittag wurden die Zelte evakuiert und die Messe kurzfristig unterbrochen. Erst am Donnerstagmorgen durften die Zelte wieder betreten werde und der reguläre Messebetrieb konnte weitergehen. Somit musste auch das traditionelle Klönschnack am Gemeinschaftsstand der WTSH von Mittwoch auf Donnerstag verschoben werden – das Gute ist: Kieler Sprotten schmecken immer.

Fazit

Im Rahmen der Messe hatten wir spannende Meetings und Gespräche mit den Besuchern und Vertreten aus anderen Unternehmen, wir konnten auf Fragen eingehen und unsere Produkte ausgiebig vorstellen. Dafür sagen wir DANKE, denn Ihr Interesse an der Energiewende und unseren Produkten sind der Grund warum für uns auch diese Husum Wind eine erfolgreiche und spannende Veranstaltung war!

Diesen Artikel teilen: